Suche

Rhönrad

Schwarz-Weiß Oldenburg gehört im Rhönradturnen mit zu den führenden Sportvereinen. Der Spaß an der Bewegung und am Turnen steht im Vordergrund. Jeder wird je nach seinem Leistungsvermögen individuell so gut wie möglich gefördert.

Rhönradturnen fasziniert die Athleten und Zuschauer gleicher Maßen

Das Gefühl, im Rhönrad zu stehen und die „Schwerelosigkeit“ zu erleben, begeistert fast jeden und in jedem Alter. Das rollende Sportgerät stellt mit den verschiedenartigen Bewegungen hohe Anforderungen an die Körperbeherrschung, das Gleichgewichtsempfinden, die Raumorientierung und die Ausdauerkraft der Muskulatur. Deshalb erfordert das Rhönradturnen mit seinen Disziplinen regelmäßiges Training und eine große Körperfitness.

Die Dynamik, die Eleganz und der Zauber des Rhönradturnens ergeben sich aus den vielfältigen Variationsmöglichkeiten des Zusammenspiels zwischen Gerätstellung, Grifftechnik und Körperhaltungen. Die rund 300 verschiedenen Übungen werden in zentrale (Körperschwerpunkt befindet sich im Zentrum des Rades) und dezentrale Übungen (Körperschwerpunkt bewegt sich vorwiegend am Rande des Rades) unterteilt. Prinzipiell gibt es drei Disziplinen:

  • Geradeturnen: Das Rad rollt auf einer Fläche von 21 auf 3 Metern auf beiden Reifen und es werden Pflicht- und Kürübungen vorgeturnt und dabei teilweise Elemente aus dem Reck- oder Barrenturnen verwendet. Es gibt Übungen, die mit Hilfe beider, einer oder ohne Bindungen ausgeführt werden.

  • Spiraleturnen: Das Rad bewegt sich auf einem der Reifen - es tellert wie bei einer Münze. In der "großen" Spirale hat das Rad einen Neigungswinkel von 60 Grad, in der "kleinen" Spirale weniger als 30 Grad. Der Turner versucht das Rad durch Gewichtsverlagerung und Armzug auf der jeweiligen Höhe zu halten.
  • Sprung: Das Rad wird mit Schwung angeschoben. Der Turner läuft im Steigerungslauf hinter dem Rad her und lässt sich vom Schwung auf das Rad ziehen. Aus der Grätsch-, Hock- oder Standposition vollführt er dann einen Sprung auf einen Mattenberg.

Kontakt | Info

Sportstätte:
Turnhalle, Auguststr. 78, 26121 Oldenburg

nähere Informationen unter:

info(at)swo-online.de

Trainingszeiten

Montag               

16:30 – 18:00 Uhr           Anfänger

17:30 – 19:00 Uhr           Fortgeschrittene

 

Dienstag                             

17:30 – 19:30 Uhr           Wettkampfgruppe

 

Donnerstag                       

16:15 – 17:45 Uhr           Anfänger und

                                               Fortgeschrittene

Einblicke

Grätsch- und Hocksprünge, Bein- und Unterschwünge, große Sprünge und Überschläge - diese Übungen gehören zu den wesentlichen Elementen des Rhönradturnens.

Das Rhönradturnen hat eine ganz besondere Faszination - stets mit großer öffentlichen Zuschauerresonanz, so z. B. anlässlich der großen Sportshow in der Oldenburger EWE-Arena.

 

Aktuelles

keine Einträge gefunden

Termine

keine Einträge gefunden